e'mobile
   Anlässe              Informationen              Markt              Über uns              Elektromobilität              Kontakt          



  Inhalt

    Anlässe e'mobile
    Partneranlässe
    Internationale Anlässe
 
  Inhalt

    Publikationen e'mobile
    Dossier Autosalon
    Pressetexte e'mobile
    Pressetexte Partner
    Pressefotos
    Fotos Veranstaltungen
    Audio / Video
    Fachberichte / Referate
    Glossar
 
  Inhalt

    Marktübersicht
    Ecocar-Händler
    Steuern / Beiträge
    Beschaffung
    Tankstellen
    Antriebssysteme
    Treibstoffe
    Energieetikette
 
  Inhalt

    Organisation
    Dienstleistungen
    Mitgliedschaft e'mobile
    Portraits Mitglieder
    Mitgliederbereich
 
  Inhalt

    Fachstelle EV
    Ladeinfrastruktur
    Ökostrom
    KORELATION
    Glossar E-Mobilität
    Partnerbereich
 
  Inhalt

    Kontakt / E-Mail
 

  Home > Markt > Steuern / Beiträge > Kantonale Motorfahrzeugsteuern


Kantonale Motorfahrzeugsteuern

Immer mehr Kantone gewähren für sparsame und emissionsarme Fahrzeuge wie Elektro-, Hybrid-, Brennstoffzellen- oder Energieeffizienz-kategorie A- und B-Fahrzeuge sowie für Fahrzeuge mit Alternativtreibstoffen wie Erdgas, Biogas und Wasserstoff eine Reduktion auf der Motorfahrzeugsteuer.

Massgebend für Rabatte sind die gesetzlichen Regelungen der jeweiligen Kantone. Sämtliche Angaben der nachfolgenden Liste sind ohne Gewähr. Bitte wenden Sie sich für Fragen und verbindliche Auskünfte direkt an das Strassenverkehrsamt Ihres Kantons.

Weitere Informationen:

Legende:     +  Rabatte für energieeffiziente Fahrzeuge werden gewährt,    (+) Rabatte für energieeffiziente Fahrzeuge sind möglich

Kanton Elektro Hybrid Gas andere E-Kat
CO2 Bestimmungen

 

AG


 

Im Kanton Aargau gibt es keine Rabatte für energieeffiziente Fahrzeuge. Mit der vom Regierungsrat angeordneten Änderung der Berechnungspraxis werden Elektrofahrzeuge ab dem 1. Januar 2012 gleich hoch besteuert wie Fahrzeuge mit Benzin- oder Dieselantrieb mit gleicher Leistung. Für Personenwagen mit Elektroantrieb wenden Sie sich bitte direkt an die Fahrzeugzulassung des Strassenverkehrsamtes des Kantons Aargau.






Für Motorfahrzeuge, die besonders umweltfreundlich sind, kann der Grosse Rat auf dem Verordnungswege die Strassenverkehrssteuer im Rahmen der Ansätze von Art. 4 Abs. 3 dieses Gesetzes ermässigen.

AR

+

+



Für Fahrzeuge mit elektrischem oder Hybridantrieb wird die Hälfte der ordent-lichen Steuern erhoben.

BL

(+)

(+)

(+)

 

(+)

+ Für Personenwagen mit 1. Inverkehrsetzung ab 01.01.2014 mit weniger als 120 g CO2-Ausstoss je Kilometer wird für das Jahr der 1. IV und die drei folgenden Kalenderjahre eine befristete Steuerermässigung gewährt. Ein permanenter Steuerzuschlag wird für Personenwagen mit 1. IV ab 01.01.2014 und mit mehr als 139 g CO2 Ausstoss erhoben.

Für Lastwagen und Sattelschlepper mit EURO VI Motor wird ein befristeter Steuererlass von 25% für das Jahr der 1. IV und die drei folgenden Kalenderjahre gewährt. Für Lastwagen und Sattelschlepper welche nicht mindestens einen EURO III Motor haben wird ein permanenter Steuerzuschlag von 25% erhoben.

Fahrzeuge, welche vor Inkrafttreten des vorliegenden Gesetzes nach dem Dekret vom 27. November 2008 zum Gesetz über die Verkehrsabgaben teilsteuerbefreit waren, wird diese Verkehrssteuerbefreiung von 50 % weiter, jedoch höchstens für das Jahr der 1. Inverkehrsetzung und die drei folgenden Kalenderjahre gewährt. In diese Übergangsbestimmung fallen folgende Fahrzeuge mit 1. Inverkehrsetzung im Jahr 2013:

•  Personenwagen mit Hybrid- und Gasantrieb mit Energieetikette A und
   mindestens Euronorm 4
•  Lieferwagen und Lastwagen mit Hybrid- und Gasantrieb mit Euronorm 4
•  Elektrofahrzeuge

Fahrzeuge mit 1. Inverkehrsetzung vor dem 01.01.2013 fallen nicht in die Übergangsbestimmung und erhalten keine Teilsteuerbefreiung.

BS



+

Ab 2013 werden emissionsarme und energieeffiziente Personenwagen steuerlich entlastet und ineffiziente Fahrzeuge hingegen mit einem Malus belastet.

Die Reform bringt für alle Fahrzeuge einen jährlichen Sockelbeitrag von CHF 180.- für die Nutzung der Strassen, weil alle die Infrastruktur in gewissem Masse beanspruchen. Hinzu kommen eine progressiv ausgestaltete Hubraumbesteuerung sowie das erwähnte Bonus-Malus-System.

Für Personenwagen, die weniger als 150 Gramm CO2 je Kilometer ausstossen und der neuesten obligatorisch anzuwendenden EURO-Abgasnorm entsprechen, werden für das Jahr der ersten Inverkehrsetzung und für die drei folgenden Jahre abgestufte Steuerrabatte gewährt, wobei die Steuer in jedem Fall mindestens CHF 180 beträgt.

Für Personenwagen, die 151 Gramm oder mehr CO2 je Kilometer ausstossen oder nicht der neuesten obligatorisch anzuwendenden EURO- Abgasnorm entsprechen, wird jährlich ein abgestufter Steuerzuschlag erhoben.

Für umweltfreundliche Lieferwagen (EURO5-Abgasnorm und besser) wird ein Steuerrabatt (Dauer wie bei den Personenwagen) von CHF 250 gewährt, wobei die jährliche Steuer in jedem Fall mindestens CHF 180 beträgt.

BE

+

+


Personenwagen der Energieeffizienzkategorien A und B profitieren ab 1. Inverkehrsetzung von einer Vergünstigung auf die Normalsteuer für das laufende und die drei folgenden Jahre:

•  Energieeffizienzkategorie A:40 %
•  Energieeffizienzkategorie B: 20 %

Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Batterieantrieb profitieren ab 1. Inverkehrsetzung von einer Vergünstigung von 60 % auf der Normalsteuer für das laufende und die drei folgenden Jahre.


Les voitures de tourisme faisant partie des catégories d‘efficacité A et B bénéficieront d’une bonification sur la taxe normale pour l’année de leur première mise en circulation et les trois années suivantes :

•  Catégorie d'efficacité A: 40 %
•  Catégorie d'efficacité B: 20 %

Les véhicules à propulsion électrique uniquement, munis de batteries, bénéficieront d’une bonification de 60 pour cent sur la taxe normale pour l’année de leur première mise en circulation et les trois années suivantes.

FR

+

Besteuerung der Personenwagen:

•  Fahrzeuge mit der Energieetikette A und der 1. Inverkehrsetzung ab dem
   1.1.2014 sind während 3 Ziviljahren von der Steuer befreit (Tarif 1),

•  Fahrzeuge mit der Energieetikette A und der 1. Inverkehrsetzung vor dem
   1.1.2014 und Fahrzeuge mit der Energieetikette B oder C werden
   zu 100% besteuert (Tarif 2),

•  Fahrzeuge mit der Energieetikette D, E, F, G oder ohne Etikette werden
   2016 mit zusätzlich 3,1% besteuert (Tarif 3).



Imposition des voitures de tourisme :

•  Les véhicules avec une étiquette-énergie A et la 1ère mise en circulation
   dès le 1.1.2014 bénéficient d’une exonération durant 3 années civiles
   (année en cours et les 2 années suivantes, tarif 1),

•  Les véhicules avec une étiquette-énergie A et la 1ère mise en circulation
   avant le 1.1.2014 et les véhicules avec une étiquette Energie B ou C
   voient leur imposition inchangée (tarif 2),

•  Les véhicules avec une étiquette-énergie D, E, F, G ou sans étiquette sont
   frappés d’une majoration de 3,1% en 2016 (tarif 3).

GE

(+)




+ Le nouveau mode d'imposition cantonale s'applique aux voitures de tourisme immatriculées pour la première fois après le 1er janvier 2010. Concrètement, le système de bonus-malus se base sur les émissions de CO2 fournies par les constructeurs et se calcule de la manière suivante :

•  les voitures de tourisme émettant moins de 121 g de CO2 au km bénéficient d'une réduction (bonus) de 50 % de leur taxe automobile.

•  Les voitures de tourisme émettant plus de 200 g de CO2 au km sont frappées d'une augmentation (malus) de 50 % de leur taxe automobile.

•  Quant aux voitures de tourisme émettant entre 121 et 200 g de CO2 au km, leur imposition reste inchangée par rapport au système de taxation actuel..

Ce système de bonus-malus n'est pas limité dans le temps et il reste applicable en cas de changement de propriétaire du véhicule.

La prise en considération des émissions de CO2 pour le calcul de la taxe automobile s'effectue de manière automatique lors de l'immatriculation du véhicule auprès de la Direction générale des véhicules.

La mesure d'exonération à 100% de la taxe automobile durant la première année d'immatriculation et les deux années suivantes reste quant à elle en vigueur pour les catégories de véhicules suivants :

•  Voitures de livraison immatriculées pour la première fois en 2016 qui respectent la norme EURO 5 quant aux valeurs limites d'émissions; les moteurs à essence ou à gaz dont les émissions de CO2 sont inférieures ou égales à 150 g/km;

•  Tracteurs agricoles immatriculés pour la première fois en 2016 équipés d'un filtre à particules;

•  Véhicules électriques neufs (voiture, scooter, etc.) dont le détenteur apporte la preuve qu'il a conclu un contrat avec les Services industriels de Genève de la gamme « SIG Vitale », « Découverte » ou analogue.

GL

+




+

Aufgrund des Landsgemeindebeschlusses vom 1. Mai 2011 und der Verordnung des Regie-rungsrates vom 8. November 2011 (ÖRV) werden den steuerpflichtigen Halterinnen und Haltern zur Förderung von emissionsarmen Fahrzeugen – basierend auf der Energieeffizienz gemäss Energieetikette – Reduktionen (Bonus) oder Zuschläge (Malus) berechnet:

•  Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie A und der 1. Inverkehr-setzung ab 1. Januar 2012 werden für das laufende Jahr und zusätzliche 2 Kalenderjahre um 100% reduziert.

•  Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie B und der 1. Inverkehr-setzung ab 1. Januar 2014 werden für das laufende Jahr und zusätzliche 2 Kalenderjahre um 75% reduziert..

•  Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie F und der 1. Inverkehr-setzung ab 1. Januar 2012 werden für die gesamte Immatrikulationsdauer um 20% erhöht.

•  Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie G und der 1. Inverkehr-setzung ab 1. Januar 2012 werden für die gesamte Immatrikulationsdauer um 30% erhöht.

Motorfahrzeuge die den Energieeffizienz-Kategorien C, D und E angehören sind von der Ökologisierung nicht betroffen (kein Bonus oder Malus).

Elektrofahrzeuge: Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Antrieb sind von der Verkehrssteuer befreit.

Hybrid- und gasbetriebene Fahrzeuge: Hybrid- und gasbetriebene Fahrzeuge werden, sofern sie nicht unter die Energieeffizienz- Kategorie A fallen, nicht gesondert besteuert.

GR



+ Die Regierung ist gesetzlich verpflichtet, die CO2 -Grenzwerte für den Verkehrssteuerrabatt emissionsarmer Motorfahrzeuge alle zwei Jahre dem Stand der Technik anzupassen. Einen entsprechenden Beschluss hat sie nun am 09. September 2014 gefasst. Ab 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2016 erhalten alle leichten Motorfahrzeuge eine Verkehrs-steuerermässigung

•  von 60 % mit einem maximalen CO2-Ausstoss von 120 g/km

•  von 80 % mit einem maximalen CO2-Ausstoss von 105 g/km.

•  um 80 Prozent für schwere Motorfahrzeuge der jeweils strengsten auf dem Schweizer Markt erhältlichen EURO-Klasse.

Für Dieselfahrzeuge gilt weiterhin zusätzlich, dass der Feinstaubausstoss 0.01 g/km nicht überschreiten darf.

JU

+

+

+

+

Selon l'article 6 du décret sur l'imposition, les véhicules suivants sont soumis à la moitié de la taxe normale :

•  véhicules hybrides combinant un moteur électrique avec un moteur à allumage commandé;
•  véhicules propulsés au gaz naturel;
•  véhicules à propulsion ne recourant pas au carburant fossile.

LU

+

+

+

+

Die Verkehrssteuer beträgt für Fahrzeuge mit Elektro-, Gas-, Wasserstoff-, Brennstoffzellen- oder Hybridantrieb 20% des tiefsten Steueransatzes der entsprechenden Fahrzeugart.

NE



Dès janvier 2014, les véhicules des automobilistes neuchâtelois seront taxés en partie en fonction de leurs émissions de dioxyde de carbone (CO2). 

NW

+

+

+

 

+

Die Fahrzeuge, die im Zeitpunkt der ersten Inverkehrsetzung der besten Effizienz-kategorie gemäss der Energieetikette der eidgenössischen Energieverordnung zugeordnet sind, sind für 36 Monate ab der ersten Inverkehrsetzung von der Verkehrssteuer befreit.

Die Verkehrssteuer wird wie folgt ermässigt: auf 50% der Normalsteuer für Fahrzeuge mit Hybridantrieb, auf 25% der Normalsteuer für Fahrzeuge mit Erdgas, Biogas oder einem Alternativantrieb (Elektroantrieb).

OW

+

+

+

(+)

+


Die Personenwagen, die im Zeitpunkt der ersten Inverkehrsetzung der besten Effizienzkategorie gemäss der Energieetikette der eidgenössischen Energie-verordnung zugeordnet sind, sind für 48 Monate ab der ersten Inverkehrsetzung zu 100 Prozent von der Verkehrssteuer befreit. Die Personenwagen, die im Zeitpunkt der ersten Inverkehrsetzung der zweitbesten Effizienzkategorie zugeordnet sind, sind für 36 Monate ab der ersten Inverkehrsetzung zu 50 Prozent von der Verkehrssteuer befreit. Massgebend für die Befreiung ist während der ganzen Dauer die Effiienzkategorie am Tag der ersten Inverkehrsetzung.

Die Verkehrssteuer wird wie folgt ermässigt: auf 50% der Normalsteuer für Fahrzeuge mit Hybridantrieb, auf 30% der Normalsteuer für Fahrzeuge mit Elektroantrieb, Erdgas, Biogas oder einem anderen Alternativantrieb bezie-hungsweise Alternativtreibstoff; ausgenommen sind die Alternativtreibstoffe Bioethanol und Biodiesel.

SH


Im Kanton Schaffhausen gibt es keine Rabatte für energieeffiziente Fahrzeuge. Für Motorfahrzeuge mit Elektromotoren wird die jährliche Verkehrssteuer wie folgt festgesetzt: bis 30 kW Fr. 120.-, Zuschlag für je weitere volle oder angebrochene 5 kW Fr. 12.-.

SZ

 

 

 

 

Der Kanton Schwyz gewährt seit dem 1. Januar 2012 keine Steuerrabatte mehr für Fahrzeuge mit Elektro-, Hybrid-, Gas- oder anderen Alternativantrieben.

SO

+

+

Elektrofahrzeuge und Solarfahrzeuge sind von der Steuerpflicht befreit.

SG

+



(+)

+

+ Fahrzeuge der Energieeffizienzkategorie A und einem CO2-Ausstoss bis höchstens 130 g/km sind für das Jahr der Erstinverkehrsetzung sowie für die drei folgenden Jahre von den Strassenverkehrssteuern befreit.

Für gasbetriebene Fahrzeuge gilt das Kriterium nur ein maximaler CO2- Ausstoss von 143g CO2 je km. Elektrofahrzeuge sind im Inverkehrssetzungsjahr und für die drei folgenden Betriebsjahre zu 100 Prozent, danach zu 50 Prozent steuerbefreit.

TG

+




+


Im Kanton Thurgau profitieren Fahrzeuge, welche in der Energieeffizienz-Kategorie A oder B eingeteilt sind, sowie Elektrofahrzeuge und Lastwagen mit der höchsten Euro-Kategorie von einer Reduktion der Strassenverkehrsabgaben um bis zu 50 Prozent. Die Reduktion gilt jeweils für maximal fünf Jahre:

•  Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie A und der 1. Inverkehr-setzung ab 1. Januar 2011 werden für das Inverkehrsetzungsjahr und zusätzliche 4 Jahre um 50% reduziert.

•  Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie B und der 1. Inverkehr-setzung ab 1. Januar 2011 werden für das Inverkehrsetungsjahr und zusätzliche 4 Jahre um 25% reduziert.

•  Lastwagen der Klasse Euro 6 profitieren von einer Steuerreduktion von 25% unabhängig vom Jahr der Inververkehrsetzung. Dieser Bonus ist gültig bis zur Einführung von Euro 7.

•  Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie F/G und der 1. Inverkehr- setzung ab 1. Januar 2011 werden für die gesamte Immatrikulationsdauer um 50% erhöht.

•  Die Verkehrssteuern für Elektrofahrzeuge werden um 50% des tiefsten Tarifs reduziert.

TI

(+)

(+)

(+)

+ In Ticino dal 2009 sono entrati in vigore gli ecoincentivi con un sistema di bonus/malus sull’imposta di circolazione. A partire dal 1.1.2014, la modifica della legge ecoincentivi prevede un sistema di calcolo delle imposte sulla base delle emissioni di CO2 del vostro veicolo. Vale la pena verificare quali veicoli beneficiano delle maggiori riduzioni d’imposta. Diverse riduzioni sono concesse fino ad un massimo di emissioni di 130g CO2 al Km. L’imposizione secondo i criteri bonus malus sono validi unicamente per le auto con prima imma-tricolazione a partire dal 1.1.2009.

Con questa modifica di legge, dal 1.1.2014 tutte le automobili con prima immatricolazione dopo il 1.1.2009, senza eccezioni, pagheranno l’imposta di circolazione. Di conseguenza, per questi casi, sono abrogati tutti i precedenti esoneri esistenti per trazione o carburante alternativo (elettrici, ibridi, gas naturale e GPL).

UR

+

+

Die Normalsteuer wird für batterieangetriebene Fahrzeuge und solche, die diesen gleichzustellen sind, auf zwei Drittel ermässigt.

VD

+


+

+

+ Dès le 1er janvier 2014 la taxe est réduite de 75 % si les véhicules

  1. émettent moins de 120 g de CO2 au km ;
  2. fonctionnent au gaz ou à un carburant naturel (colza, bioéthanol, etc.) et
      sont spécifiquement équipés pour l’usage de ce genre de carburant.

La Taxe pour les autres véhicules mus par des moteurs électriques est CHF 25.-.

VS



Der Kanton Wallis gewährt seit dem 1. Januar 2016 keinen Ökobonus mehr.



Depuis le 1er janvier 2016, il n'y a aucun bonus écologique dans le canton du Valais.

ZH

+




+

+

Besonders energieeffizienten und verbrauchsgünstigen Personenwagen bis 3,5 t (andere Fahrzeugarten ausgeschlossen) gewährt die neue Verkehrsabgabe einen befristeten Rabatt für das Jahr der ersten Inverkehrsetzung und die drei folgenden Kalenderjahre.

  •  Energieeffizienzkategorie A und CO2 max. 130 g/km; Rabatt 80%
  •  Energieeffizienzkategorie B und CO2 max. 130 g/km; Rabatt 50%.

Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Antrieb sind von der Verkehrsabgabe befreit. Werden Fahrzeuge in Kombination mit einem elektrischen Motor angetrieben, so gelten die Tarife gemäss Fahrzeugart (bisheriger Rabatt für Hybridfahrzeuge von 50% entfällt).

Die Verkehrsabgaben für Lieferwagen und leichte Sattelschlepper, die nach Inkrafttreten dieses Gesetzes (d.h. ab 3. Januar 2014) erstmals in Verkehr gesetzt werden erhalten für das Jahr der ersten Inverkehrsetzung sowie die drei folgenden Kalenderjahre einen Rabatt von 50%, wenn die Lieferwagen

  a. einem überwiegend gewerbemässigen Verwendungszweck dienen und
  b. höchstens 250 g CO2 je km ausstossen.

ZG

+

Eine reduzierte Jahressteuer von 50% von den Ansätzen der Besteuerung nach Gesamtgewicht wird erhoben für Personenwagen und Motorräder mit elektrischem Antrieb.



Letzte Aktualisierung: 04/2016

 
DE | FR | EN      Disclaimer
Dienstleistungen



  © 1998-2016 e'mobile